Nachrichten und Events

22.11.2018

Klinik-Clowns im Programm von Dr. Eckart von Hirschhausen

Antonia Nutting von Boch, Dr. Eckart von Hirschhausen, Margarita von Boch, Dr. Ingrid Kojan, Sarah Steffen und Henning Leidinger

Saarbrücken. Dr. Eckart von Hirschhausen ist mit seinem Programm „Endlich!“ am Abend des 22. November 2018 in der Saarbrücker Congresshalle. Das Team der Kinderhilfe e.V. Saar und die Klinik-Clowns, Sarah Steffen und Henning Leidinger, sind auch geladen. Die saarländischen Clowns dürfen helfen, rote „Nasenspenden“ zu sammeln und Zuschauer in der Pause zu bespaßen. Der Sammelerlös des Abends wird zwischen der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN von Dr. Eckart von Hirschhausen und der Kinderhilfe e.V. Saar geteilt.

„Wir sind Herrn Dr. von Hirschhausen und seinem Team unendlich dankbar für diese tolle Einladung und die phantastische Gelegenheit, unsere Arbeit in diesem Rahmen zu präsentieren. Seit fast 20 Jahren unterstützt unser Verein die Klinik-Clowns und diese großzügige Spende kommt voll und ganz den uns anvertrauten saarländischen Kindern zugute“ , sagt Margarita von Boch, Gründerin und 1. Vorsitzende des Vereins Kinderhilfe e.V. Saar.

Dr. Eckart von Hirschhausen unterstützt die Idee „Lachen ist die beste Medizin“ seit 2008 mit der bundesweiten Stiftung HUMOR HILFT HEILEN. Gefördert werden Clowns, Ärzte und Pflegekräfte, um die Stimmung in Krankenhäusern froher zu gestalten, durch Weiterbildung, Begleitforschung und neue Clown-Sprechstunden.

21.09.2018

Schmatzen, summen, zwitschern –Was für ein Theater !!

Am 19. September gab es ganz besonderen Besuch am Kirchberg. Denn nicht so oft haben (Kindergarten-) Kinder aus Malstatt die Chance, im eigenen Stadtteil ein Theater zu besuchen. Die „Kleine Raupe“ war zu Gast und begeisterte in mehreren Vorstellungen über 200 Kinder und natürlich auch ihre Betreuer oder Eltern.

Während des Stücks wurde es laut, denn Mitmachen war ausdrücklich erwünscht. So konnten alle Kinder – und auch die Erwachsenen- die fantasievolle Geschichte- von Laurentia und der Raupe, die sich beim Picknick im Wald treffen - mit ihren eigenen Sinnen miterleben: sie mussten schmatzen wie eine Raupe, summen wie eine Biene und wie ein Vogel zwitschern. Beim Picknick im Wald traf Laurentia auf eine hungrige Raupe, die ihre Leckereien im Korb schmatzend auffraß.

Eingeladen wurde die kleine Raupe des Kindertheaters „THEATERTA“ vom KIBIZ (Kinderbildungszentrum), das mehrere Vorstellungen des Stücks für Kinder im Kindergartenalter in Malstatt organisierte. Ein besonderer Dank aller Beteiligten und natürlich der Kinder geht an die Kinderhilfe Saar e.V., die durch ihre finanzielle Unterstützung das einzigartige Erlebnis erst ermöglicht hat.

Nach dem tollen Erlebnis für die Kinder und den vielen positiven Stimmen im Nachhinein wollen wir auch in nächsten Jahr wieder einen Theatertag für die Kleinsten organisieren und so in eine Welt voll Fantasie entführen.

Euer KIBIZ